Nano - Produkte - Vertrieb
easy-to-clean dank Nano-Technologie
easy-to-clean dank Nano-Technologie
Home
Kontakt
Impressum
Produkte
glatte Oberflächen
Anwendung bei GLAS
Anw. SANITÄR-KERAMIK
poröse Oberflächen
Anwendung bei HOLZ
Anwendung bei STEIN
Preisliste
Anwendung bei STEIN

versiegelt Oberflächen

 

fett-, öl-, schmutz-, wasserabweisend

EASY-TO-CLEAN

.

Eigenschaften:

 

 

 Stein und Beton ist ein Oberflächenmodifikationssystem um saugende, mineralische Oberflächen wasser- und öl- abweisend zu machen.

Behandelte Oberflächen bleiben dispersionsoffen und können Feuchtigkeit in Form von Wasserdampf nach außen abtransportieren.

Das Substrat bleibt atmungsaktiv.

Gleichzeitig verhindert  das Eindringen von Wasser und Ölen in den Stein und den Beton.

 zieht in den Stein ein und versiegelt so nicht nur die Oberfläche, sondern auch darunter liegende Schichten. 

 verbindet sich dauerhaft mit der Oberfläche und ist somit selbst mehreren Reinigungszyklen mit einem Hochdruckreiniger gewachsen. Durch das tiefe Eindringen in den Stein ist das Mauerwerk immer noch geschützt, selbst wenn der wasserabweisende Effekt an der Oberfläche nachlässt.

Imprägnierung für mineralische Baustoffe, z.B.

        • Kalksandsteinmauerwerk           

Beton

                 • Sandsteinmauerwerk                   

Ziegel

             • Klinkermauerwerk               

mineralische  Putzfassaden

polierte Oberflächen wie beispielsweise   

   Marmor und Granit

Anwendung:

Die zu behandelnde Oberfläche sollte oberflächlich sauber und trocken sein.

Schmutz und Schadstoffanhaftungen sowie Algen, Moose und Ausblühungen müssen vorher entfernt werden.

Baumängel wie Risse, Fugen und fehlerhafte Anschlüsse müssen vor der Behandlung ausgebessert werden.

Angrenzende Flächen die nicht behandelt werden sollen, müssen vorher abgedeckt werden. (Fenster, Pflanzen, Glas, Erdreich)

Um farbvertiefende Effekte zu vermeiden, empfehlen wir generell immer eine Probestelle anzulegen.

 Stein kann mit HVLP-Geräten im Niederdruckverfahren aufgesprüht werden.

Diese Geräte produzieren auf Grund ihres max. Drucks von 0,7 bar eine stark reduzierte Spritznebelentwicklung.

 kann auch mit einem Pinsel aufgetragen werden, wobei auf Streifenbildung zu achten ist. 

Grundsätzlich sollte  von unten nach oben aufgebracht werden um eine Vorimprägnierung durch ablaufende Tropfen zu vermeiden.

Der Verbrauch ist abhängig von der Saugfähigkeit der zu behandelnden Oberfläche.     

Glatte Oberflächen                      20 bis 100g/m²

Saugende Oberflächen                 80 bis 150g/m²

Grobporige/Poröse Oberflächen 120 bis 200g/m²

 

oben unbehandelt (bei Regen)

 

 

  

 

versiegelt Oberflächen

 

fett-, öl-, schmutz-, wasserabweisend

EASY-TO-CLEAN